Logo
0  Artikel im Warenkorb Warenwert: 0,00 € Zur Kasse
Los

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Präambel

Die Firma Champagner-Kontor, Inhaber Marco Otten (im folgenden „KONTOR“ genannt) bietet Schaum-/Weine, Spirituosen, Getränke, Lebensmittel und Werbepräsente zum Verkauf an. In Ergänzung sonstiger Absatzwege betreibt KONTOR über ihre Homepage auch einen Online-Shop.

Alle Produkte richten sich ausschließlich an volljährige und voll geschäftsfähige Personen. Ein Nutzer bestätigt, mit Nutzung der KONTOR-Online-Plattform – spätestens jedoch mit Aufgabe einer Bestellung – volljährig und voll geschäftsfähig zu sein.

Anmelde- und vertragsberechtigt sind außerdem nur Personen die der deutschen Sprache mächtig sind und ihren Wohnsitz in Deutschland gemeldet haben.


2. Geltungsbereich

Diese AGB regeln die Rechtsbeziehung zwischen KONTOR und deren Kunden und definieren, unter welchen Regeln die Nutzung der KONTOR-Online-Plattform erfolgt.

Abweichende Bestimmungen des Kunden sind unbeachtlich; ihnen wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Auch bestehen keine über diese Regelungen hinausgehenden Vereinbarungen. Solche Vereinbarungen bedürfen zu ihrer wirksamen Einbeziehung der Schriftform. Der Kunde erkennt diese AGB auch für zukünftige Geschäfte mit KONTOR als verbindlich an.

KONTOR behält sich die - auch einseitige - Änderung dieser Bestimmungen und/oder einzelner Teile dieser AGB vor. Es gilt die jeweils aktuelle Fassung der AGB, wobei stets auf den Zeitpunkt des Vertragsschlusses abzustellen ist.


3. Vertragsschluss und Speicherung des Vertragstextes

Von KONTOR in Prospekten und/oder über den KONTOR-Online-Shop angebotene Produkte und Leistungen stellen unverbindliche Aufforderungen zur Abgabe eines Angebotes durch den Kunden dar. Insoweit sind die jeweils genannten Spezifikationen und näheren Ausgestaltungen der von KONTOR angebotenen Produkte und Leistungen unverbindlich und nicht bindend.

Die Bestellung des Kunden ist ein bindendes Angebot, welches von KONTOR entweder durch Versand einer Auftragsbestätigung oder Auslieferung der bestellten Ware angenommen werden kann.

Eine Zugangsbestätigung seitens KONTOR stellt noch keine verbindliche Annahme dar, kann aber mit der Annahmeerklärung verbunden werden.

Kommt ein Kaufvertrag nicht innerhalb von 2 Wochen nach Bestelleingang zustande, ist der Kunde nicht länger an sein Angebot gebunden.

Durch Anklicken der Buttons "Bestellen" oder "in den Warenkorb" kann der Kunde Waren seinem virtuellen Warenkorb hinzufügen. Vor Aufgabe der Bestellung wird ihm auf einer angezeigten Website die Gelegenheit gegeben, Eingabefehler vor Abgabe der Vertragserklärung zu erkennen und zu berichtigen. Erst mit dem Drücken des Buttons ‚kostenpflichtig bestellen ist der Bestellvorgang abgeschlossen.

Die Bestelldaten und der Vertragstext werden von KONTOR nicht in einer für den Kunden nachträglichen zugreifbaren Form gespeichert. Sollte der Kunde seine Bestelldaten dokumentieren wollen, wird empfohlen, diese vor Abgabe der verbindlichen Bestellung zu kopieren, auszudrucken oder sonst wie zu speichern.


4. Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, oder E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gem. Artikel 246 § 2 in Verbindungmit  § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

info@champagner-kontor.de

Champagner-Kontor
Marco Otten
Bergstraße 90a
69121 Heidelberg
(Postanschrift - kein Ladengeschäft!)

Rücksendungen bitte an:
Marco Otten, 39770753, Packstation 111, 69115 Heidelberg


Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 € nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung


Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht unter anderem nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde.

Im Fall von Glasflaschen, ist die Rücksendung nur in dafür ausgelegten und zertifizierten Kartons, in der die Ware gekommen ist, vorzunehmen. Sind diese Kartons nicht mehr vorhanden, muss der Kunde einen Versand in zertifizierten Flaschenkartons gewährleisten. Ansonsten wird der Umtausch und die Rücksendung ausgeschlossen.

Das Widerrufsrecht gilt nicht, wenn der Kunde bei Abschluss des Vertrages in Ausübung seiner gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handeln.


5. Verfügbarkeit der Ware

KONTOR übernimmt kein Beschaffungsrisiko und behält sich vor, im Fall fehlender oder nicht rechtzeitiger Selbstbelieferung vom Vertrag zurückzutreten. Dies gilt nur für den Fall, dass KONTOR dies nicht zu vertreten hat und KONTOR insbesondere zur Erfüllung der Verbindlichkeit aus dem Vertrag zuvor ein kongruentes Deckungsgeschäft abgeschlossen hat. KONTOR  wird den Kunden unverzüglich über fehlende oder verspätete Selbstbelieferung informieren und ggf. das Rücktrittsrecht ausüben. Im Fall des Rücktritts sind bereits empfangene Leistungen unverzüglich zurückzugewähren.


6. Lieferbedingungen

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Lieferungen erfolgen ausschließlich innerhalb von Deutschland. Lieferungen erfolgen per Paketdienst, Spedition oder Direktlieferung, zu den jeweilig dafür anfallenden Kosten. KONTOR obliegt die Auswahl der Versandart.

Mit Übergabe der Ware an den mit deren Verbringung beauftragten Unternehmer erfüllt KONTOR die ihr obliegende Lieferverpflichtung. Zu gleichem Zeitpunkt geht die Gefahr für sämtliche an der Ware entstehende Schäden auf den Kunden über.

Der Kunde ist verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass nur er selbst oder von ihm zur Entgegennahme der Lieferung ermächtigte volljährige Personen die Lieferung entgegennehmen. Der Kunde stellt KONTOR von Ansprüchen Dritter frei, die aus der Verletzung dieser Verpflichtung erwachsen. Kontor wird die Verpackung durch einen roten Aufkleber kennzeichnen mit dem Hinweis, dass keine Übergabe an Personen unter 18 Jahren erfolgt.

KONTOR ist um die schnellstmögliche Vertragsabwicklung bemüht, kann jedoch keine Gewährleistung für bestimmte Lieferfristen übernehmen, es sei denn, eine bestimmte Lieferfrist ist ausdrücklich und schriftlich von KONTOR zugesichert worden.

Bei Nichterfüllen und Verzögerung übernimmt KONTOR keine Haftung. Schadensersatzansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Vereinbarte Lieferfristen verlängern sich entsprechend bei Eintritt unvorhergesehener außergewöhnlicher Ereignisse, die KONTOR - auch wenn sie vom Vorlieferanten oder Hersteller zu vertreten sind - trotz der nach den Verhältnissen des Einzelfalles zumutbaren Sorgfalt nicht abwenden konnte.

Hierzu gehören insbesondere höhere Gewalt, behördliche Eingriffe, Betriebsstörungen, Arbeitskämpfe, Verzögerungen in der Anlieferung von Roh- und Hilfsstoffen sowie Fertigteilen. KONTOR befindet sich erst dann mit der Lieferung im Verzug, wenn die schriftlich zugesagte Lieferzeit um mehr als vier Wochen überschritten ist. Bei Lieferverzögerungen wird der Kunde umgehend informieren.


7. Preise, Mindestbestellwert, Kosten

Alle angegebenen Preise verstehen sich ab Lager Heidelberg, inkl. 19 % gesetzlicher Mehrwertsteuer, die auf der Rechnung separat ausgewiesen wird.

Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle vorherigen Preise sind damit ungültig.

Die Geltungsdauer befristeter Angebote ist dort angegeben, wo diese dargestellt werden. Trotz sorgfältiger Bevorratung kann es vorkommen, dass ein Artikel schneller als vorgesehen ausverkauft ist. Es wird keine Garantie auf Verfügbarkeit der Ware gegeben. Es gilt immer: Nur solange der Vorrat reicht.

Der Mindestbestellwert beträgt 80,00 €.

Die Versandkosten betragen pauschal 5,90 € je Bestellung.
Ab einem Bestellwert von 175,00 € liefern wir frei Haus.


8. Zahlungsbedingungen

Der Kaufpreis (einschließlich Versandkosten) wird mit Zustandekommen des Kaufvertrages zur Zahlung fällig.

Die Zahlung hat per Vorauskasse zu erfolgen.


9. Gewährleistung

a) Bei Vorliegen eines Sachmangels gelten die gesetzlichen Mängelansprüche, soweit nicht in b) und c) Abweichendes geregelt ist.

b) Für Verbraucher verjähren beim Kauf von gebrauchten Sachen die Mängelansprüche nach einem Jahr.

Für Unternehmer verjähren Mängelansprüche für Neuwaren nach einem Jahr, für gebrauchte Sachen ist die Gewährleistung ausgeschlossen.

c) Ausgenommen von der Fristverkürzung für die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen sind jeweils die in § 309 Nr. 7 a und b BGB aufgeführten Schadenersatzansprüche.

d) Daneben eventuell bestehende Herstellergarantien richten sich nach den vom Hersteller jeweils genannten und in der Produktbeschreibung abgedruckten Garantiebedingungen. Daraus resultierende Ansprüche sind gegenüber dem Hersteller geltend zu machen. Gesetzliche Verbraucherrechte aus Gewährleistung werden durch Garantiezusagen nicht eingeschränkt.


10. Haftung

KONTOR schließt eine Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern nicht Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betroffen sind. Unberührt bleibt ferner die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.


11. Haftungsausschluss für fremde Links

Soweit KONTOR auf ihrer Online-Plattform auf Links zu anderen Seiten im Internet verweist, erklärt KONTOR ausdrücklich, keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten zu haben. Deshalb distanziert sich KONTOR hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten Dritter macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.


12. Datenschutz

Alle personenbezogenen Daten werden gemäß den Bestimmungen zum Datenschutz grundsätzlich vertraulich behandelt.

Zur Auftragsabwicklung speichert und nutzt KONTOR die an sie übermittelten Kundendaten im gesetzlich zulässigen Umfang und gibt sie zu diesem Zweck ggf. an Dritte weiter. Eine Weitergabe der Daten an Dritte oder eine Nutzung zu anderen Zwecken erfolgt nicht, es sei denn, der Kunde hat eingewilligt oder wenn KONTOR hierzu gesetzlich verpflichtet

KONTOR behält sich ferner vor, die Daten zu Zwecken der Eigenwerbung zu nutzen. Der Kunde kann der Nutzung der Daten für Werbezwecke jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe von kundenbezogenen Daten an Dritte zu Werbezwecken erfolgt nicht.


13. Gerichtsstand, Erfüllungsort

Ist der Nutzer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder hat er keinen Sitz im Inland, ist für alle Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis Gerichtsstand Heidelberg.

a) Ist der Vertragspartner ein Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, wird als ausschließlicher Gerichtsstand unser Geschäftssitz Heidelberg für alle Ansprüche, die sich aus oder aufgrund dieses Vertrages ergeben, vereinbart.

b) Ziffer 11 a) gilt auch gegenüber Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland haben, oder Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nach außerhalb von Deutschland verlegt haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

Als Erfüllungsort für sämtliche sich aus dem Vertrag ergebenden Rechte und Pflichten gilt ausschließlich Heidelberg.


14. Sonstiges

Die zur Beschreibung der Produkte verwendeten Fotos sind Beispielfotos, welche der Veranschaulichung dienen. Es wird darauf hingewiesen, dass je nach Bildschirmqualität und gewählter Bildschirmdarstellung Farben und Größen unterschiedlich dargestellt werden. Maßgeblich ist die jeweilige Artikelbeschreibung.

Alle in den Veröffentlichungen aufgeführten Marken und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Hersteller oder Rechteinhaber und werden nur zur Waren- und Artikelidentifikation genutzt.

Die Flaschen-Abbildungen geben nicht immer den aktuellen Jahrgang an. Bitte entnehmen Sie den lieferbaren Jahrgang jeweils dem Artikel-Text.

Wenn nicht anders angegeben, enthalten Flaschen 0,75 Liter und Kartons 6 Flaschen.

Irrtum und Druckfehler sind vorbehalten.

Für die Verfügbarkeit der Internetpräsenz wird keine Haftung übernommen.


15. Verordnung zur Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten

Am 09.01.2016 tritt die Verordnung mit der (EU) Nr. 524/2013, zur „Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten“ in Kraft. Diese sogenannte ODR-Verordnung (Online Dispute Resolution) hat das Ziel, eine unabhängige, unparteiische, transparente, effektive, schnelle und faire außergerichtliche Möglichkeit zur Beilegung von Streitigkeiten zu schaffen.
Diese Streitigkeiten können sich aus dem grenzüberschreitenden Online-Verkauf von Waren oder der Bereitstellung von Dienstleistungen innerhalb der gesamten EU ergeben. Siehe auch: http://ec.europa.eu/consumers/odr


16. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder eine Lücke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Die Parteien sind in solch einem Fall verpflichtet, an der Schaffung neuer Bestimmungen mitzuwirken, durch die ein der unwirksamen oder lückenhaften Bestimmung wirtschaftlich möglichst nahe stehendes Ergebnis unter der Wahrung der beiderseitigen Interessen rechtswirksam erzielt wird.

Die Vertragssprache ist deutsch.

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts sowie von Rückverweisungen auf ausländisches Recht.

Heidelberg, 19.08.2013


News

10.07.2017 - Neuer Online-Shop Unser neuer Online-Shop ist eröffnet.
mehr......


10.07.2017 - ODR-Verordnung Am 09.01.2016 trat die Verordnung mit der (EU) Nr. 524/2013, zur „Online-Beilegung ...
mehr......


Top